Schloßruine Kalø Slot



Bei Kalo handelt es sich um eine mittelalterliche Schlossruine auf einer Insel in der Ostsee vor Djursland, gelegen zwischen Arhus und Ebeltoft. Die Insel mit der Schloßruine ist über einen Damm mit dem Festland verbunden. Bei diesem Damm, der eine Länge von einen Kilometer aufweist, handelt es sich um einen im Mittelalter künstlich angelegten Damm, der darüber hinaus die längste befestigte mittelalterliche Straße in ganz Dänemark trägt. Der Bau wurde im frühen 13. Jahrhundert begonnen und die Burg wurde bis ins 16. Jahrhundert hinein bewirtschaftet, bis sie schließlich dem Verfall preisgegeben wurde. Teile der Burg wurden vermutlich abgetragen um als Baumaterial für die Charlottenburg in Kopenhagen zu dienen.
Heute stehen von der Burg nur noch ein paar Grundmauern und Reste eines Wehrturms, die kostenlos besichtigt werden können.

Die Adresse fürs Navigationsgerät lautet: Molsvej, 8410 Rønde



Gefällt Ihnen Dänemark und unsere Seite?


Jütlandurlaub

Die weiten Sandstrände Jütlands

Skagen

Wo sich Nordsee und Ostsee treffen.

Rubjerg Knude

Der versandete Leuchtturm von Rubjerg Knude.

Skagen

Wo sich Nordsee und Ostsee treffen.